fbpx

Wandern auf Rosswalds alten Militärpfaden

Wandern auf alten Militärpfaden

Gedeckt, getarnt von italienischen Spähern wandern Sie auf dem alten Militärweg über die Alpe Rosswald hoch zu atemberaubenden Aussichten auf das Folluhorn und weiter auf das Fülhorn.

Während der Grenzbesetzung von 1939-45 wurde auch der Rosswald militärisch genutzt. Etwa der heute als 36er-Weg bekannte Wanderweg von Ried-Brig nach Rosswald wurde vom Bataillon 36 angelegt. Die Wanderung auf das Folluhorn/Fülhorn ist lediglich die Weiterführung dieses Weges, der von Soldaten mit ihren Maultieren für den Transport genutzt wurde.

Von der Bergstation Rosswald (1819 m.ü.M) führt der Weg hinauf zur Kapelle „Maria zum Guten Rat“. Sie folgen den Wegmarkierungen und wandern an der Seite des Folluhorns den ZickZack Weg hinauf. Bereits unterweg öffnet sich Ihnen der Blick ins Rhonetal. Oben auf dem Gipfel des Folluhorn geniessen Sie ein 360°-Panorama der Alpen. Falls Sie schwindelfrei und trittsicher sind, lohnt es sich, die rund 400 Meter weiter auf das Fülhorn zu gehen. Man erkennt hier noch teile des alten, in Fels gehauenen Militärpfades.

Hinunter führt der Weg zum Skilift Stafel. Sie wandern den Stafelhang entlang zum künstlich angelegten Beschneiungssee. Achtung: gehen Sie nicht in den See – Baden Verboten!

Sie wandern weiter Richtung Fleschboden. Hier bietet sich ein Stopp im Restaurant mit Panoramaterrasse an.

Der Weg führt Sie weiter bergabwärts bis nach Rosswald, Bergstation.

© 2020 Copyright - mein-rosswald.ch by blickwinkl.ch